Einladungen mit Histaminintoleranz: Was soll ich denn kochen, wenn du kommst?

Feldsalat, Pak Choi

Spulen wir mal ein paar Jahre zurück. Ich kam frisch aus der Klinik, hatte meine Diagnose – Histaminintoleranz plus Allergien gegen diverse Lebensmittel – und freute mich darauf, wieder ein Sozialleben zu haben, jetzt, wo ich wusste, was die letzten Monate falsch gelaufen war. Und da war sie, die alles entscheidende Frage: 

Was soll ich denn kochen, wenn du kommst? “Einladungen mit Histaminintoleranz: Was soll ich denn kochen, wenn du kommst?” weiterlesen

Urlaub mit Lebensmittelintoleranzen: Was du schon zu Hause tun kannst, damit unterwegs alles glatt läuft

Urlaub war nach der Diagnose meiner Histaminintoleranz für mich ein sehr wunder Punkt. Ich bin war immer gerne unterwegs – je exotischer, desto besser – und ich war überzeugt, dass das Histamin mir das ein für alle Mal versaut hätte. Glücklicherweise hat sich das als Irrtum rausgestellt. Aber wie so oft: Gute Vorbereitung ist alles. Ihr könnt also definitiv viel Stress unterwegs vermeiden, indem ihr euch von vornherein auf bestimmte Situationen vorbereitet. “Urlaub mit Lebensmittelintoleranzen: Was du schon zu Hause tun kannst, damit unterwegs alles glatt läuft” weiterlesen

Das leidige Restaurantessen: Socialising mit Histaminintoleranz

Restaurant

Zugegeben: Essen gehen mit Unverträglichkeiten hat so seine Tücken. Im Restaurant kann man grundsätzlich nie genau wissen, welche Zutaten in einem Gericht enthalten sind, weshalb ich viele Leute mit Unverträglichkeiten kenne, die nur sehr selten oder nie auswärts essen. Aber dann gibt es eben auch die Freundin, die ihren Geburtstag beim Italiener feiert, oder die Kollegen, die fragen, warum man in der Mittagspause nicht mehr dabei ist…. “Das leidige Restaurantessen: Socialising mit Histaminintoleranz” weiterlesen

Superpicky on tour: Streetfood in der Markthalle 9 in Kreuzberg

Empanadas, Halle 9

Es gibt viele Gründe, in Berlin zu leben. Das Essen ist definitv einer davon.

Zugegeben, direkt nach der Diagnose fand ich gerade das Thema Streetfood unglaublich frustrierend: Es klang immer so lecker, aber nichts davon war wirklich verträglich. Aber nachdem meine Histaminintoleranz in den letzten Monaten so friedlich war, “Superpicky on tour: Streetfood in der Markthalle 9 in Kreuzberg” weiterlesen

Zucchini-Paprika-Risotto

Zucchini-Paprika-Risotto

Ich weiß, ich weiß, eigentlich sollte man diese Rubrik mit Basics anfangen: Brot ohne Hefe, Paprika-statt-Tomaten-Soße und so weiter. Aber ganz ehrlich: Nach einer Karenzphase mit Kartoffeln, Reis und Maiswaffeln war dieses Risotto das erste Gericht, das ich wieder problemlos vertragen konnte. Und es war so schön, mal wieder „richtig“ zu kochen, so mit Gewürzen und so…. “Zucchini-Paprika-Risotto” weiterlesen